Polizei ruft zur Wachsamkeit auf

Basellandschaftliche Zeitung: Rechtsextreme · Seit Tagen kursieren Warnungen vor einem Neonazi-Konzert im Baselbiet

Rassisten Rassisten nennen

Die Wochenzeitung: Der St. Galler Grünliberale Markus Portmanndarf den SVP-Lokalpolitiker Marcel Toeltl als «Nazi-Sympathisanten» und «bekennenden Rassisten» bezeichnen. Das stellt die St. GallerJustiz fest. Die Geschichte einer guten Vorbereitung.

Verbot auf Vorrat

St. Galler Tagblatt: Pnos-Veranstaltung · Das Verbot einesRechtsrockkonzerts halten die St.Galler Behörden für angemessen,auch wenn bislang unklar ist, ob es überhaupt im Kantonstattfindet. Politiker teilen diese Ansicht.

Neonazi-Bands unerwünscht

Neue Zürcher Zeitung: St. Gallen erlässt Verbot für Pnos-Konzert – Druck von politischer Seite

Diesmal schaut die Polizei nicht nur zu

Aargauer Zeitung: Neonazi-Konzert · Erneut wollen Rechtsextremeaus dem In- und Ausland in der Ostschweiz feiern. Vorsorglich verbietetdie St.Galler Polizei den Anlass.

Spuren führen oftmals in die Schweiz

NZZ Online: Wie aktuell beim Terroranschlag auf einenBerliner Weihnachtsmarkt wird bei deutschen Gewaltverbrechen dieHerkunft der Tatwaffe oftmals in der Schweiz vermutet.

Pnos lässt sich von Verbot der Polizei nicht beeindrucken

Südostschweiz: Die rechtsradikale Partei national orientierter Schweizer (Pnos) will am Samstag ein Konzert veranstalten. Die Kantonspolizei St.Gallen geht auf Nummer sicher: Obwohl nicht bekannt ist, wo das Konzertstattfinden soll, verbietet sie es bereits. Das lässt die Pnos kalt, sie will den Event «auf jeden Fall durchführen».

Wer Ja stimmt, hilft Eric Weber

TagesWoche Online: Trotzdem gibt es gute Gründe, der BaslerWahlreform zuzustimmen: Künstliche Hürden sollen abgebaut, der Wertjeder Stimme vergrössert werden. Gewinner der Reform wärenKleinparteien.