Kanton verwarnt Mitarbeiter

NeueLuzernerZeitung Ein Mitarbeiter des Nidwaldner Amtes für Landwirtschaft nahm an einem Umzug von Rechtsextremen teil. Der zuständige Amtsleiter verwarnt den 26-Jährigen. Von Adrian Venetz Mehr als 200 Rechtsextreme hatten an der Schlachtfeier

Polizei beschlagnahmte verdächtige Gegenstände

TagesAnzeiger Rorbas. – Der mutmassliche Neonazi-Treff im Rorbaser Gewerbegebiet Nauen ist am vergangenen Wochenende ins Visier der Polizei geraten. Am Freitagabend seien beim Klubhaus zwei Personen einer Kontrolle unterzogen worden, teilte die Medienstelle der Kantonspolizei auf

Verdacht auf Neonazitreffen in Rorbas

Landbote Christian Weiss Beim Tennisplatz in Rorbas sollen Neonazitreffen stattfinden. Die Kantonspolizei geht den Hinweisen von Anwohnern nach. rorbas ? Seit diesem Frühling soll es im ehemaligen Vereinslokal des aufgelösten Tennisklubs

Die Kantonspolizei klärt ab, ob sich in Rorbas Neonazis treffen

TagesAnzeiger Im Gewerbegebiet in Rorbas sollen sich Neonazis treffen und martialische Parolen brüllen. Den Klagen betroffener Anwohner geht nun die Polizei nach. Von Daniel Schurter Rorbas. – Die beiden Fussgänger waren spät abends in Rorbas auf dem Heimweg,

Berner Burger im Gegenwind

BernerZeitung Die Historikerin Katrin Rieder erschüttert mit einem 700-Seiten-Wälzer das schöne Bild von der freigebigen Burgergemeinde Bern. Sie verschweige die Wurzeln ihrer Finanzmacht ? und überdies auch Nazifreunde in ihren Reihen. Vorbei die Zeiten, als der

Burgerliche Nazifreunde

BernerZeitung Katrin Rieder enthüllt burgerliche Frontistenkarrieren. Ohne gleich die ganze Burgergemeinde unter Naziverdacht zu stellen. Um ihre Existenz in einem bürgerlich-demokratischen Bern besser zu legitimieren, machte die Burgergemeinde Bern

Mit Courage zu einem blauen Auge

BernerZeitung Die SP Kirchberg macht mit einem blauen Auge Wahlkampf gegen rechts ? ohne zu sagen, wer so übel zugerichtet worden ist. Diese Augen sind spätestens seit der Publikation im vorletzten Anzeiger in ganz Kirchberg Gespräch. Das linke ist heil, das

Neonazi verurteilt

Bund Rütli-Feier Nach einem Anlass von Rechtsextremen auf dem Rütli im August 2007 hat die Urner Justiz einen Neonazi wegen mehrfacher Rassendiskriminierung zu einer bedingten Geldstrafe von zehn Tagssätzen à 100 Franken verurteilt. Zudem muss der 29-Jährige 200 Franken Busse

Rütlifeier 2007

NeueLuzernerZeitung Urner Justiz verurteilt Neonazi kst. Die letztjährige Rütlifeier der Rechtsextremen hat für einen der Beteiligten Konsequenzen. Der Staatsanwalt des Kantons Uri hat einen 29-jährigen Schweizer wegen mehrfacher Rassendiskriminierung zu einer bedingten

Nachwehen der Guggenbühl-Studie

BernerZeitung Anwalt Daniel Kettiger soll nicht wissen, mit wem Allan Guggenbühl für die Gewaltstudie in Burgdorf gesprochen hat. Das stört ihn ? genauso wie die Tatsache, dass die Öffentlichkeit von seiner Abfuhr vor dem Statthalter weiss. Die Rechtsextremisumusstudie,

In Langenthal finden am 26. Oktober die Gemeindewahlen statt

Bund Rechtsextreme treten wieder an Die rechtsextreme Pnos will bei den Wahlen in Langenthal ihren Sitz im Stadtrat verteidigen. Noch ist nicht klar mit wem. Klar ist nur, dass die anderen Parteien auf einen Misserfolg der Pnos hoffen. Denn: Ein Rechtsextremer

Zunehmende Gewalt gegen Politiker

NeueLuzernerZeitung Polizisten werden immer häufiger Opfer von Übergriffen. In jüngster Zeit nahm aber auch die Gewalt gegenüber den Politikern zu. Von Roger Rüegger Luzern, August 2008: Eine Patrouille der Stadtpolizei nimmt aufgrund von Hinweisen

Vertrag erschlichen

BernerZeitung Für ein Konzert der rechtsradikalen Band Indiziert haben die Veranstalter im Bienzgut den Vermieter hintergangen. Ohne Wissen der Trägerschaft des Bienzgutes in Bümpliz haben rechtsextreme Kreise am Samstag ein Konzert der Rockgruppe Indiziert

Rechtsextreme Band spielte im Bienzgut

20Minuten bern. «Wir fühlen uns hintergangen», sagt Hans Stucki, Geschäftsführer der Stiftung Bümpliz/Bethlehem/Bottigen/Riedbach. Der Grund: Am Samstagabend gab die rechtsextreme Band Indiziert im Begegnungszentrum Bienzgut ein Konzert. «Wir bedauern sehr, dass diese Band einen

Rechtsextreme feiern in Bümpliz

Bund Über 200 Rechtsextreme haben am Samstag ein Konzert im Bienzgut Bümpliz veranstaltet. Die Organisatoren mieteten den Raum für einen «Kundenanlass». Hans Stucki traute seinen Augen nicht: «Vor dem Bienzgut standen Leute mit Glatze und schwarzen