Linke machen Andeutungen

NeueLuzernerZeitung Linke machen Andeutungen Zwar erhielt das linke Bündnis für ein buntes Brunnen keine Bewilligung für eine Demonstration am 1. August in Brunnen. Ein Gesuch für eine «antifaschistische Platzkundgebung mit multikulturellem Strassenfest» wurde bisher

Kein Ticket für 200 Rechte

heute Kein Ticket für 200 Rechte LUZERN. 1300 Anmeldungen hat Herbert Ammann, Geschäftsführer der Rütlikommission, für die Bundesfeier auf dem Rütli bekommen. Herbert Ammann bestätigte in einem Interview mit der «Neuen Luzerner Zeitung»,

Bündnis verzichtet – offiziell zumindest

ZüriZeitung Bündnis verzichtet – offiziell zumindest Das Bündnis für ein buntes Brunnen, das für den 1. August eine antifaschistische Platzkundgebung plante, verzichtet auf den Anlass. Proteste in Brunnen gegen Rechtsextreme hält es aber für legitim, wie es gestern

Rechtsextreme: Dank BLICK Rütli-Hetzseite aus Netz gekippt

Blick Rechtsextreme: Dank BLICK Rütli-Hetzseite aus Netz gekippt RÜTLI UR. Seit Wochen rufen Rechtsextreme im Internet zum Sturm aufs Rütli auf. Jetzt wurde ihre wichtigste Hetzseite vom Netz genommen – dank BLICK. Am Nationalfeiertag macht

Rütli dürfte kaum Grossaufmarsch erleben

NeueLuzernerZeitung Rütli dürfte kaum Grossaufmarsch erleben «Wir laden nur Leute ein, die wir an der Feier haben wollen.» Herbert Ammann, Geschäftsleiter Die Organisatoren der 1.-August-Feier auf dem Rütli befürchten dieses

«Sind bereit, wenn es abgeht»

NeueLuzernerZeitung «Sind bereit, wenn es abgeht» Die Zentralschweizer Polizeikorps arbeiten für den Einsatz auf dem Rütli zusammen. Die Polizei setzt alles daran, dass es eine würdige Feier ohne Störaktionen gibt. Konfliktpotenzial

Die schwarzen Brüder

Beobachter Die schwarzen Brüder Die einen träumen von der Weltrevolution, die anderen vom Dritten Reich. Doch die Links- und die Rechtsradikalen sind sich politisch näher, als ihnen lieb ist. Am 1. August werden sie sich wieder treffen. Unbemerkt

Die rechte Frau von nebenan

Annabelle Die rechte Frau von nebenan Treffen sie sich mit ihren kahl geschorenen Gesinnungsgenossen, so fallen sie uns auf. Begegnen sie uns allein, bleiben wir oft ahnungslos: Die neuen rechtsextremen Frauen haben Springerstiefel und Bomberjacke abgelegt.

Neo-Nazis habens leichter

heute Neo-Nazis habens leichter ZÜRICH. Die Hooligandatenbank kommt. Und mit ihr vielleicht mehr Sicherheit in den Fussballstadien. Warum gibts keine vergleichbare Datenbank für Rechtsextreme, und damit mehr Sicherheit auf dem Rütli? Ruben

Haben hier Neonazis gewütet?

Blick Haben hier Neonazis gewütet? USTER ZH. Die Zahl 88 für Heil Hitler auf der Kühlerhaube. Daneben ein Hakenkreuz. Stecken hinter dem Brandanschlag in der Tiefgarage Neonazis? Die Meldung ging um 1.37 Uhr bei der Feuerwehr in Uster ein.

Rechtsextremer Akt?

heute Rechtsextremer Akt? USTER/ZÜRICH. In einer Sammelgarage in Uster haben Unbekannte einen Brand gelegt und Hitler-Symbole hinterlassen. Ein Anwohner alarmierte heute Morgen um 1.30 Uhr die Feuerwehr. Insgesamt wurden sechs Autos beschädigt.

«Wir erwarten keinen Applaus»

BernerRundschau «Wir erwarten keinen Applaus» Burgdorf Polizeichef Christof Kipfer äussert sich zu Auseinandersetzungen zwischen links und rechts Die Polizei ist ins Schussfeld der Kritik geraten. Aber auch der Burgdorfer Anwalt Daniel Kettiger.

Die Linke reagiert

BernerZeitung Die Linke reagiert Das Hin und Her zwischen rechts und links in Burgdorf geht weiter. «Ein Einlass wäre gegenüber den betroffenen Besucherinnen nicht korrekt und äusserst deplatziert gewesen», reagieren die Organisatoren des antirassistischen Festivals

Mythos mit Aufmarsch

WochenZeitung 1. August · Nur noch die Rechtsextremen wollen aufs Rütli. Von Hans Stutz Die Situation war neu für Schweizer PolizistInnen. Anfang Juni 2006, bei einem Naziskinkonzert in Beinwil im aargauischen