«Wir sind keine Neonazis»

BernerZeitung Am Wochenende finde in der Buchsi Schützenstube ein «Saufgelage von Neonazis» statt. Dies behauptet das «Bündnis gegen Rechts» (Ausgabe von gestern). «Stimmt nicht», erwidert Fabio Ricklin von den veranstaltenden «Nordstadt-Enthusiasten»: «Wir sind ein völlig unpolitischer

Die Rechtsradikalen bitten zum Saufgelage

BernerZeitung 24 Stunden lang wollen sich Rechtsradikale am Wochenende in der Buchser Schützenstube betrinken. Johannes Hofstetter Alice Ribi fiel aus allen Wolken: Dass sie beziehungsweise ihr Mann Ernst die gemeindeeigene Schützenstube beim Schiessstand

Bedingte Strafe für Bombenbastler

Der Bund BURGDORF / Zehn Monate Gefängnis bedingt: So lautet das Urteil für ein ehemals führendes Mitglied der Berner Skinhead-Szene. Der 23-Jährige hatte Bomben gebastelt und mit einer Schrotflinte auf «Solterpolter» geschossen. bwb. Mit dem Arsenal

Ein Neonazi bastelte Bomben

BernerZeitung Der 23-jährige Mann vor dem Burgdorfer Kreisgericht wirkte unscheinbar. Doch: Er wurde wegen Rassendiskriminierung und Widerhandlungen gegen das Sprengstoffgesetz schuldig gesprochen. Sandra Kaufmann «Zuerst sah es so aus, als ob X

Bodenseeregion will Skinhead-Szene gemeinsam bekämpfen

AP ap. Die Polizeipräsidenten der EUREGIO Bodensee wollen die Probleme mit derSkinhead-Szene gemeinsam angehen. An ihrer turnusgemässen Tagung diskutiertensie am Montag in Rorschacherberg (SG) die Sicherheitslage und Möglichkeitender Zusammenarbeit. Es

Demo gegen Scherrer

Der Bund BIEL / Rund 350 Personen demonstrierten gestern für ein «weltoffenes und tolerantes Biel» und gegen den Bieler Polizeidirektor Jürg Scherrer (fps). bie. Nach der Demonstration auf dem Zentralplatz, an der auch ein Grossteil der Stadtratsmitglieder

«Jürg Scherrer, ça suffit!»

BernerZeitung Volle Tribünen im Bieler Stadtrat: Gut 200 Jugendliche forderten nach einer Demonstration Scherrers Rücktritt. Rémy Kappeler Der neue Stadtratspräsident Martin Wiederkehr (SP) hatte an seiner ersten Sitzung gestern Abend keine Schonfrist:

Turbulenter Auftakt zu Prozess gegen drei Revisionisten

sda sda. Turbulenter Auftakt zum Prozess gegen drei Revisionisten am Donnerstagvor dem Strafgericht des Bezirks Veveyse FR: Ein Kameramann des welschenFernsehens wurde tätlich angegriffen, zwei Angeklagte erschienen nicht vor demGericht. Ein Anhänger

Revisionist Amaudruz erneut zu Gefängnis unbedingt verurteilt

AP ap. Die Westschweizer Revisionisten Gaston-Armand Amaudruz und Rene-LouisBerclaz sind vom Strafgericht des Bezirks Veveyse wegen Rassendiskriminierungzu unbedingten Haftstrafen verurteilt worden. Amaudruz erhielt drei Monate,Berclaz acht Monate Gefängnis

Frontismus in Bern – als die Nazis trommelten

Der Bund STADT BERN / Berns Vergangenheit zur Zeit des Dritten Reichs, als auch hier Nazis marschierten, ist ein wenig erforschtes Kapitel, obwohl in Bern damals immerhin das grösste Treffen der Nationalen Front und ein weltweit beachteter Antisemitismus-Prozess stattfanden.

Druck auf Scherrer nimmt zu

Der Bund BIEL / Mit einem Manifest und einer Demonstration geben die Parlamentarier ihrer Empörung über Polizeidirektor Scherrers Äusserungen zum Holocaust Ausdruck. bel. Sämtliche Bieler Parteien ausser EDU und Freiheitspartei haben sich gestern an einer Me-

Breite Opposition gegen Jürg Scherrer

BernerZeitung Biels Polizeidirektor Jürg Scherrer steht immer isolierter da: Die wichtigsten Parteien sowie der Gewerkschaftsbund lancierten ein gemeinsames Manifest – gegen Scherrer und für ein tolerantes Biel. Fredy Frei Die Politikerinnen und Politiker

Die Polizei tappt im Dunkeln

Der Bund SCHÜPFEN / Nach dem zweiten Brand- anschlag innert dreier Wochen herrscht Rat-losigkeit. Die Polizei geht von Willkür aus. ? RENZO RUF Die Kantonspolizei reagierte umgehend. Bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 24 Stunden nach

Kundgebung gegen Film ohne Musik

Der Bund BIEL / Rund 400 Personen demonstrierten am Samstag in der Innenstadt «gegen Überwachungskameras und für Strassenmusik». Trotz Anwesenheit von Mitgliedern der Berner Antifa-Bewegung verlief die Kundgebung friedlich. Die Polizei blieb diskret im Hintergrund. ?

Die ursprüngliche Forderung, Scherrer müsse als Mitglied der Bieler Stadtregierung zurücktreten, ist in der überarbeiteten Version nicht mehr enthalten. Die meisten Politiker in Biel sind gegen eine derartige Forderung. Sie verweisen darauf, dass Scherre

AP Das neue Manifest enthält stattdessen offenbar eine Formulierung, die mehr oder weniger direkt Scherrers unmittelbaren Rücktritt als Präsident der FPS Schweiz fordert. Dies hatte vergangene Woche bereits Stadtpräsident Hans Stöckli (SP) verlangt, nachdem Scherrer mit einem verbalen