Schleichende Rückeroberung

Weltwoche Die Bundesfeier auf dem Rütli wurde abgesagt. Trotzdem sucht Bundespräsidentin Calmy-Rey den grossen Auftritt auf der Nationalwiese. Der Stoff wird zum Seldwylastück um dilettantische Planungen und einen Neo-Patriotismus von links, der an sich selber scheitert. Micheline

Rechtsextreme gehackt

BernerZeitung «Antifaschistische» Hacker haben E-Mails aus den Reihen der rechtsextremen Partei Pnos im Internet veröffentlicht. Die Partei National Orientierter Schweizer (Pnos) hat dem Iran zur Durchführung jener Konferenz im Dezember 2006 gratuliert, an der sich

Zu dritt einen Jugendlichen verprügelt

Landbote Ein 19-Jähriger beteiligte sich unter anderem an einem Raubüberfall. Dafür kassierte er nun eine achtmonatige, bedingte Freiheitsstrafe. winterthur ? «Dieses Messer ist nicht gerade geeignet für den Znüni, oder?», sagte der Gerichtspräsident zu

Nicht wieder für negative Kilbi-Schlagzeilen sorgen

Südostschweiz Ennenda bereitet sich auf ein unruhiges Wochenende vor: Man will wüste Szenen an der Kilbi verhindern. Die Polizei und ein privater Sicherheitsdienst stehen im Einsatz. Die Dorfvereine werden in die Pflicht genommen. Von Daniel Fischli Ennenda.

Immer wieder Probleme in Ennenda

Südostschweiz Ennenda. – Ennendaner Dorffeste wurden in den letzten Jahren wiederholt von Rechtsextremen heimgesucht. Zuletzt vor einem Jahr die Kilbi: 30 bis 40 gewaltbereite Jugendliche mit zwei bis drei Rädelsführern hätten zuerst faschistische Embleme und Handlungen wie den Hitlergruss

Ennenda rüstet sich für ruhigere Kilbi

Südostschweiz An der Ennendaner Kilbi soll es nicht schon wieder zu Gewaltausbrüchen kommen. Mehr Polizei und weniger Alkohol sollen es richten. Ennenda. – Mehrmals in den letzten Jahren kam es an der Ennendaner Kilbi zu rechtsextremen Übergriffen. Nun geben Gemeinderat

Braune Zeilen der Pnos an den Iran

TagesAnzeiger Die Partei National Orientierter Schweizer gratuliert dem Iran in einem Brief zur Konferenz mit Holocaust-Leugnern. In internen E-Mails gibt sich die Pnos-Spitze neonazistisch. Von Thomas Knellwolf Als politisch korrekt war die Partei National

Gemeinden sehen keine Gefahr durch Nazis

TagesAnzeiger Bisher sei der Bezirk Horgen von Neonazis und Rassisten verschont geblieben, sagen Gemeindeschreiber und Sicherheitsverantwortliche. Das stimmt nur teilweise. Von Florian Leu Bezirk. – Walter Tessarolo meint zu wissen, wer die

Die Pnos lobt den Iran für Holocaust-Tagung

TagesAnzeiger Knellwolf Thomas Zürich. – Die Partei National Orientierter Schweizer (Pnos) hält grosse Stücke auf Mahmoud Ahmadinejad. In einem Brief lobt der Pnos-Vorstand den iranischen Präsidenten für die Organisation einer Holocaust-Konferenz. Beim Treffen im

Zwei Schüsse abgefeuert?

BernerRundschau Grenchen Drei Tage nach Schlägerei gibt es mehr Fragen als Antworten daniela deck Wer begann die Prügelei zwischen Ausländern und Rechtsextremen in Grenchen? Wurde geschossen? Welche Rolle spielte die Polizei in der Nacht auf

Falsche Geburtstagsfeier

Landbote Rechtsextreme hatten das Schützenhaus Bertschikon unter einem Vorwand für das geplante Konzert gemietet. BERTSCHIKON ? Wenn sie gewusst hätte, dass im Schützenhaus Bertschikon ein Konzert einer rechtsradikalen Band hätte stattfinden sollen, hätte

«Nur Einzelne gehören zur Szene»

BernerZeitung Wieder sind in Grenchen Rechtsextreme aufgefallen. Am Rande des GEG wurden am Wochenende fünf Personen aus der Szene festgenommen. Ein Polizist wurde verletzt. Eine Einschätzung vom Polizeikommandanten. Der Vorfall am Gewerbe Event Grenchen war

Fäuste und Messer sassen locker

St. GallerTagblatt Den wenig rühmlichen Auftakt zu einem gewalttätigen Wochenende machten Rechtsextreme und Ausländer in der Nacht auf Samstag in Grenchen SO. Sie prügelten sich und richteten an mehreren Gebäuden Schaden an. Eine Polizeipatrouille wurde von einem Steinhagel empfangen. In

Neonazis weichen nach Volketswil aus

Landbote pak WIESENDANGEN ? Der wegen eines Konzerts befürchtete Grossaufmarsch von Rechtsextremen in Wiesendangen blieb aus. Am Samstagnachmittag tauchten nur rund 20 Personen am Bahnhof auf. Ebenfalls vor Ort war ein starkes Aufgebot der Kantonspolizei Zürich.

Mehrere Verletzte bei Schlägereien

NeueLuzernerZeitung In der Schweiz kamen über das Wochenende bei Streitereien Fäuste, Messer, Baseballschläger und Flaschen zum Einsatz. Den wenig rühmlichen Auftakt zu einem gewalttätigen Wochenende machten Rechtsextreme und Ausländer in der Nacht auf Samstag in Grenchen SO. Sie prügelten