«Wer falsch angezogen ist, bekommt Lämpe»

Der Bund Der Anschlag auf die Thuner Kleiderboutique Expression Store sei eine Folge der Rivalität zwischen Jugendgruppen in Thun, sagt Ladenbesitzerin Lia Schorno Lonsdale, Everlast, Rotterdam Terror Corps – so heissen die Marken, die Lia Schorno verkauft. Getragen

Provinzposse im Logo-Dschungel

Der Bund Die angeblich «antifaschistischen» Anschläge auf eine Thuner Kleiderboutique werfen ein grelles Licht auf die enorme Bedeutung von Modelabels in der Identitätsbildung von Jugendlichen. Welche Labels nun gerade «hip» sind, ist auch von lokalen Faktoren abhängig. Eine

Ein Verletzter bei Schlägerei

BernerZeitung Rechtsgesinnte und Linksorientierte sind sich in der Spiezer Bucht in die Haare geraten. Es gab einen Verletzten. Ort des Geschehens war die Spiezer Bucht in der Nacht vom 1. auf den 2. August. Zwischen 01 und 01.30 Uhr kam es laut der anonymen Spiezer Gruppierung

Linke demonstrierten in der Stadt Luzern

NeueLuzernerZeitung Zwischen 800 und 1000 Personen aus der ganzen Schweiz haben gestern Nachmittag in Luzern an einer unbewilligten Demonstration gegen Faschismus und Rassismus demonstriert. Viele Demonstrierende waren vermummt, einige mit Helmen ausgerüstet. Die Kundgebung verlief

«Heil dir Helvetia» blieb ihnen im Hals stecken

Blick Rechtsextreme besetzten das Rütli vonPierina Hassler RÜTLI UR. Nationalfeiertag auf dem Rütli bedeutet heutzutage: Das braune Gesindel marschiert wieder auf, johlt und streckt den Arm zum Kühnegruss. Aber dann kriegens die Glatzköpfe nicht einmal

mjm. Rütli/Luzern, 1. August

Der Bund Seit einigen Jahren werden auf dem Rütli nicht nur klassisch-schlichte Bundesfeiern abgehalten. Die Toleranz der Rütlikommission, welche die Manifestationen auf der vaterländisch geheiligten Wiese organisiert und bewilligt, ist seit einem halben Dutzend Jahren auch durch

Scharmützel nur in Brunnen

NeueLuzernerZeitung Der Nationalfeiertag auf dem Rütli verlief ruhig. In Brunnen gabs allerdings Zwischenfälle mit Skinheads. von christoph reichmuth und robert knobel «Das reissen wir heute alles noch runter» ­ dies sagte gestern ein deutscher Neonazi-Sympathisant und

Es blieb beim friedlichen Umzug

BernerZeitung Kundgebungen von Linken in Luzern und Rechtsextremen auf dem Rütli sind am 1. August friedlich verlaufen. In Luzern gab es einen Umzug gegen Faschismus, auf dem Rütli versammelten sich 400 Rechtsextreme. Kundgebungen von Linken in Luzern und Rechtsextremen auf dem

Die Feier der Rechtsradikalen

Der Bund Der 1.-August-Aufmarsch von Rechtsextremen in Brunnen und auf der Rütliwiese verlief ohne Zwischenfälle Rund 400 Rechtsradikale hatten ihre eigene 1.-August-Feier auf dem Rütli. Die Tell-Spiele verliefen ungestört. Und auch in Brunnen und in der Stadt Luzern

Überschätzte Provokateure

NeueZürcherZeitung Die rechtsextreme Partei National Orientierter Schweizer (PNOS) ist nach dem Skinhead-Aufmarsch auf dem Rütli vom 1. August 2000 gegründet worden. Ihr grösster Erfolg ist, dass es sie immer noch gibt. Von Markus Steudler Es hätte eine jener beschaulichen

Fünf verhaftet

Sonntagszeitung 1. August 2004 SCHWYZ · In der Nacht auf Samstag sind fünf teils jugendliche Personen in Brunnen verhaftet worden. Ihnen werden Sachbeschädigungen in noch unbekannter Höhe vorgeworfen. Die mutmasslichen Täter verweigern die Aussage und bleiben laut Kantonspolizei Schwyz übers Wochenende in Haft, bis der Sachverhalt geklärt ist. Die fünf Personen sollen im Vorfeld des … Weiterlesen