Der Chat-Partner mit den Dolchen

NZZ Online: Der Amokläufer von München stand offenbar in Kontakt mit einem Jugendlichen, der in Baden-Württemberg einen Amoklauf plante. Der bayrische Innenminister Herrmann bestätigte zudem Medienberichte, wonach der Münchner Täter eine rechtsextremistische Weltsicht hatte.

Aufruf gegen Nazi-Sprayereien

Neue Luzerner Zeitung: Kriens jon. Die Fassade des ehemaligen Krienser Feuerwehrdepots wurde in der Nacht auf Samstag mit Hakenkreuzen und Parolen wie «Sieg Heil» besprayt (Ausgabe von gestern). Die Täter haben zudem zwei Veloständer, diverse Verkehrsschilder und Strassenbeläge mit pink Farbe beschmiert – nicht nur mit Nazi-Parolen, sondern auch mit Schriftzügen wie «Anarchie», «6012» (die … Weiterlesen

Bescheiden, aber hartnäckig

St. Galler Tagblatt: Der aus Herisau stammende Journalist Jürg Frischknecht war ein ruhiger Mensch, der mit akribischen Recherchen schweizweit Bekanntheit erlangte. Am Freitag wird sein Leben und Wirken an einer Trauerfeier in Zürich gewürdigt.

Malen gegen Hakenkreuze kommt zu spät

zentral+: Schlechter Scherz oder Nazipropaganda? Seit dem Wochenende prangen in Kriens an verschiedenen Stellen Hakenkreuze und andere Symbole. Oder prangten, denn viele sind bereits wieder übermalt. Dabei ist für heute eine Gegenbewegung geplant.

«Der Pnos beizutreten war ein grosser Fehler»

20 minuten online: Sektionschef Robin Keller (20) ist aus der Pnos ausgetreten. Die Partei wurde dadurch aber nicht geschwächt ? im Gegenteil: Sie gründet nun neue Sektionen in der Ostschweiz.

«Gefahr eines Anschlags gering»

Werdenberger & Obertoggenburger: In Nizza endete der französische Nationalfeiertag blutig. Nun werden bald auch in der Schweiz und Liechtenstein die Nationalflaggen geschwungen. Obwohl die Gefahr eines Anschlags gering ist, wird die Wachsamkeit erhöht.

NSU-Affäre: Haftbefehl gegen V-Mann

St. Galler Tagblatt: ST. GALLEN. Am Münchner Obergericht läuft seit Monaten der Prozess gegen Beate Zschäpe und die mutmasslichen Unterstützer des NSU. Die rechtsextreme Organisation hat zwischen 2000 und 2006 neun rassistisch motivierte Morde begangen. Im Frühling dieses Jahres geriet ein ehemaliger V-Mann in den Fokus der Ermittler, der seit einigen Jahren im Kanton St. … Weiterlesen

Der Barde des Hasses

Neue Zürcher Zeitung: Der geplante Auftritt des kroatischen Musikers Marko «Thompson» Perkovic in Schlieren sorgt für Empörung

Besitzerin von Hitlers Geburtshaus enteignet

NZZ Online: Nach jahrelangem Ringen war der österreichische Staat mit seiner Geduld am Ende. Die Besitzerin des Hitler-Geburtshauses wird enteignet. Sie hatte sich gegen eine angemessene Nutzung gewehrt.

Armee macht Rechtsextremen zum Leutnant

SonntagsZeitung: Der Pnos-Chef der Sektion Ostschweiz kommandiert bald Dutzende Soldaten. Im Kampf gegen Extremismus sind den Verantwortlichen die Hände gebunden

Linke planen Rütli-Demo gegen Rechtsextreme

20 minuten online: Am 6. August will ein «überregionales Antifaschistisches Bündnis» in Brunnen Präsenz gegen Rechtsextreme markieren. Die Polizei ist alarmiert.