Eine Gewalttat jagt die andere

Liechtensteiner Vaterland vom 27.2.2010 Der Anschlag auf ein türkisches Bistro in Nendeln steht in einer Reihe Gewalttaten, die in den vergangenen Monaten Liechtensteins Bevölkerung verunsicherten und verängstigten. Immer wieder ist auch von Rechtsradikalismus die Rede.

Gezielt gegen Rechtsradikale

Liechtensteiner Vaterland vom 25.2.2010 Der Vorfall, bei dem ein mutmasslicher rechtsradikaler Jugendlicher einen türkischen Jungen verletzte, hat grosse Wellen geworfen. Nun wollen die Behörden mit einem Massnahmenkatalog gegen Rechtsradikalismus vorgehen.

Vermummte und Waffenträger verurteilt

Neue Luzerner Zeitung vom 25.2.2010 Fünf Teilnehmer der letzten Schlachtfeier in Sempach werden gebüsst. Die jungen Männer waren teilweise vermummt. Einer hatte ein Sturmgewehr dabei.

Glarner Nazi-Skins feiern sich mit Video auf Youtube

Die Südostschweiz vom 23.2.2010 Die rechtsextreme Szene im Glarnerland zieht mit dem Übergriff am Lismerball von Ende Januar die Blicke auf sich. Im Netz stellen sich die Glarner Neonazis unverhohlen mit nazistischen Symbolen zur Schau.

Alle KandidatInnen vorbestraft

Die Wochenzeitung vom 18.2.2010 Mit zwei Männern und einer Frau beteiligt sich die rechtsextreme Partei National Orientierter Schweizer (Pnos) an den Berner Grossratswahlen. Bekannt war bis anhin, dass Dominic Lüthard und Denise Friedrich einschlägig vorbestraft sind.

Jaggi-Flugblatt nicht diskriminierend

  Tages-Anzeiger vom 13.2.2010 Das Ende Januar in die Langnauer Haushalte verteilte Flugblatt von Georg Jaggi, Kandidat für Gemeinderat und Gemeindepräsidium, wird aus juristischer Sicht nicht als Rassendiskriminierung beurteilt. Die Staatsanwaltschaft trete nicht auf eine entsprechende Anzeige der Gemeinde ein, teilt Gemeindeschreiberin Ingrid Hieronymi mit. Jaggi kandidierte ursprünglich für die rechtsextreme Pnos, diese hat sich … Weiterlesen

Luzerner SVP verteidigt «junge Patrioten»

  Willisauer Bote vom 12.2.2010 Petition zur Schlachtfeier Die Sempacher Schlachtfeier soll weiter im gewohnten Rahmen stattfinden. Die Luzerner SVP lancierte eine entsprechende Petition.

SVP-Petition zur Schlachtfeier

Neue Luzerner Zeitung vom 10.2.2010 Die SVP Kanton Luzern will die Bevölkerung mobilisieren, damit die Sempacher Schlachtjahrzeit in der bisherigen Form weitergeführt wird. Sie lanciert die Petition «für eine würdevolle und traditionsreiche Sempacher Schlachtfeier».

Drei bis sieben Monate Freiheitsstrafe für Rechtsextreme

Liechtensteiner Vaterland vom 6.2.2010 Acht junge Männer befand das Landgericht gestern für schuldig, Mitglied einer Gruppe gewesen zu sein, die Rassendiskriminierung gefördert hat. Sie hätten die vorgefasste Gesinnung von sich selbst und diejenige enger Bekannter gefestigt.

Kapo ermittelt wegen Angriff am Lismerball

  Die Südostschweiz vom 3.2.2010 Am diesjährigen Lismerball in Schwanden gab es nicht nur Guggen und Clowns, sondern auch Gewalt. Eine Person musste nach einer Schlägerei hospitalisiert werden.

Reclaim the Battlefield

  Zürichsee-Zeitung vom 3.2.2010 Unter dem Motto «Reclaim the Streets» haben an verschiedenen Orten in Europa meist friedliche Veranstaltungen stattgefunden.

Rechtsradikale schlugen am Lismerball Person spitalreif

Die Südostschweiz vom 3.2.2010 Nach Angaben von verschiedenen Augenzeugen handelte es sich bei den Angreifern am Sonntagmorgen am Lismerball in Schwanden um drei schwarz vermummte Personen aus der rechtsextremen Szene.

Freiamt war Nährboden für «Fröntler»

Aargauer Zeitung vom 3.2.2010 Historiker Tobias Holzer untersuchte die Rolle der Eidgenössischen Kampfpartei im Freiamt der 1940er-Jahre Auch im Freiamt gab es während des Zweiten Weltkriegs «Fröntler». Heinrich Rengel, Kompaniekommandant des Freiämter Bataillons 46 und Gründer der Eidgenössischen Kampf-partei, scharte 1942 in Muri und Umgebung politisch Gleichgesinnte um sich.