Nazi-Parole soll bald entfernt werden

Die Südostschweiz vom 30.04.2012 Mindestens seit dem letzten Oktober begrüsst eine Nazi-Schmiererei die Reisenden ins Glarneland. Nun soll sie endlich entfernt werden.

3½ Jahre für Schläger

Neue Luzerner Zeitung vom 20.04.2012 Rechtskräftig Ein Aargauer verprügelte an Festen im Luzerner Hinterland drei Besucher. Er muss ins Gefängnis, sein Anwalt zog die Berufung zurück.

Fackelzug lässt Fragen offen

Zürichsee-Zeitung vom 20.04.2012 Hombrechtikon. Der Fackelumzug vom 13. Februar ist weiterhin ungeklärt. Mit dem Aufmarsch von Neonazis hat sich auch der Regierungsrat befasst.

Sachbeschädigungen geklärt

  Der Bund von 17.04.2012 Zwei junge Männer haben zugegeben, Mitte Februar rechtsextreme Zeichen an mehrere Gebäude in Huttwil gesprayt zu haben.

Sachbeschädigungen geklärt

Der Bund von 17.04.2012 Zwei junge Männer haben zugegeben, Mitte Februar rechtsextreme Zeichen an mehrere Gebäude in Huttwil gesprayt zu haben

Rassismus: Schwer zu messen, schwer zu bekämpfen

www.swissinfo.ch vom 16.04.2012 In der Schweiz gibt es wegen der föderalistischen Struktur keine umfassenden Rassismus-Daten. Für Martine Brunschwig Graf von der Rassismus-Kommission sind Zahlen aber weniger dringend als der Umstand, konkret etwas gegen Rassismus zu unternehmen.

Schläger-Opfer reicht Anzeige ein

  Zürichsee-Zeitung vom 14.04.2012 Jona. Der Mann, der am Gründonnerstag in der Joner Boomerang-Bar verprügelt wurde, hat bei der Polizei eine Anzeige eingereicht.

«für abendländische Ethik und Kultur»

Die Wochenzeitung vom  14.04.2011 Dr. Jennys Mission ist noch nicht zu Ende Er kollaborierte als Journalist mit den Nazis und befürwortete später die Apartheid im südlichen Afrika: Hans Jenny, Gründer der Stiftung für abendländische Ethik und Kultur. Den Kampf fürs «Abendland» setzen heute Neoliberale fort.

Bestrafter Antifaschismus

Die Wochenzeitung vom 12.04.2012 Zuerst wurden die 44 AntifaschistInnen in Diepoldsau verhaftet. Grund war ihr Protest gegen ein Treffen der rechtsextremen «Europäischen Aktion».

Demokratie-Prophet im Ausland will er bleiben

Tages-Anzeiger vom 07.04.2012 Mit dem Walliser Oskar Freysinger steigt wohl bald ein Politiker ins SVP-Vizepräsidium auf, der Parteichef Toni Brunner die Show stehlen könnte. Sein politischer Eifer stellt für die Partei aber auch ein Risiko dar.

Berner Antifa druckt Fotos von Neonazis ab

20 Minuten vom 05.04.2012 Drei Antifa-Gruppen aus Bern schlagen in einem 40-seitigen Bericht Alarm: Im braunen Sumpf brodle es nach wie vor. Ihr Vorgehen stösst auf Kritik – nicht nur aus Gründen des Datenschutzes.

Auch Internetlinks sind strafbar

Die Wochenzeitung vom 05.04.2012 Die PNOS-Exponentin Denise Friederich, verantwortlich für den Internetauftritt der rechtsextremen Partei, hat einen Hyperlink auf einen rassistischen Inhalt im Internet zu lange stehen lassen und damit gegen die Rassismus-Strafnorm verstossen. Das Basler Strafgericht verurteilte die 27-jährige Köchin deshalb vergangene Woche zu sechzig Tagessätzen à neunzig Franken unbedingt, dazu widerrief es eine … Weiterlesen

Rechtsextreme wenig auffällig

St. Galler Tagblatt vom 03.04.2012 Nach Aktionen von Rechtsextremen hat Liechtenstein einen Massnahmenkatalog erlassen. Ein Bestandteil davon ist die Beobachtung und Dokumentation der rechtsextremen Szene. Der Bericht 2011 wurde gestern in Vaduz vorgestellt.

Rechte Szene ist nach wie vor aktiv

Liechtensteiner Vaterland vom 03.04.2012 2011 kam es in Liechtenstein zu keinen registrierten Gewalttaten mit rechtsextremem oder rassistischem Hintergrund. Trotzdem gibt es eine aktive rechte Szene in Liechtenstein, die auch weiterhin beobachtet werden muss.