Pnos-Demo: Nause fordert Konsequenzen

20 Minuten   BERN. «Wir hatten zwar ein Dispositiv, haben aber nicht damit gerechnet, dass die Pnos ihre Demo ganz nach Bern verlegt», erklärt der städtische Polizeidirektor Reto Nause. Über 150 Rechtsextreme waren am Sonntag überraschend auf den Bundesplatz marschiert, statt ihre Kundgebung wie angekündigt in Burgdorf abzuhalten (20 Minuten berichtete). «Solange die Pnos nicht … Weiterlesen

Viel Polizei, keine Krawalle

Demonstration der Pnos fand in Bern und nicht in Burgdorf statt Rund 50 Aktivisten der Partei national orientierter Schweizer (Pnos) versammelten sich gestern Sonntag in Burgdorf. Sie zogen aber noch vor Beginn der bewilligten Demonstration nach Bern weiter, wo die Pnos unbewilligt durch die Stadt zog.

Pnos und Antifa zogen nach Bern

Die Rechtsextremen der Pnos verlegten ihre Kundgebung gestern kurzfristig nach Bern. So kam es in Burgdorf nicht zur befürchteten Auseinandersetzung mit den Linksextremen. In Bern verpassten sie sich ebenfalls.

Rechtsextremes Täuschungsmanöver

Der Bund   Burgdorf/Bern Die rechtsextreme Partei National Orientierter Schweizer (Pnos) verzichtete  gestern auf die bewilligte Platzkundgebung in Burgdorf und wich nach Bern aus. Während die  ahnungslose Polizei und Antifa noch in Burgdorf weilten, marschierten die Rechtsextremen  pünktlich um 14 Uhr beim Berner Bärengraben Richtung Bundesplatz ab. Dort hielten sie  ungehindert ihre Reden. Die Pnos … Weiterlesen

Demos – Kein Krawall in der Festung Burgdorf

Keine Demo, keine Krawalle, keine Sachschäden und keine Verletzten: Weil die Pnos ihre Kundgebung kurzfristig nach Bern verlegte, kam es in Burgdorf gestern nicht zum Aufeinandertreffen von Rechts- und Linksextremen.

Linke verhindern Pnos-Demo

Burgdorf. – Eine bewilligte Demonstration der rechtsextremen Partei National Orientierter Schweizer (Pnos) in Burgdorf (Bern) hat gestern nicht stattgefunden. Die Pnos-Anhänger versammelten sich zwar in Burgdorf, zogen dann aber in Richtung Bern. Grund für den Ortswechsel dürfte der Aufmarsch von einigen hundert Linksautonomen gewesen sein, die sich in einem anderen Teil von Burgdorf versammelt hatten. … Weiterlesen

Sackmesser und sezierte Frösche

Berner Zeitung   Die DRS-1-Sendung «Persönlich» gastierte gestern Sonntag im Langenthaler Hotel  Bären. Zum Gespräch geladen waren Unternehmer und FDP-Nationalrat Johann  Schneider-Ammann sowie Stadtführer Samuel Herrmann. 

Pnos trickst alle aus

Weil der Pnos gestern in Burgdorf nur eine Platzkundgebung erlaubt war, wichen deren Anhänger nach Bern aus. Als die Polizei und die Gegendemonstranten dies realisierten, war der Spuk in der Bundesstadt schon längst vorbei.

Verwirrspiel um Pnos-Demo

BERN. Rechtsextreme und Linke lieferten sich gestern ein Katz-und- Maus-Spiel. Statt wie angekündigt in Burgdorf zu demonstrieren, marschierte die Pnos vors Bundeshaus.

Sackmesser und sezierte Frösche

 Berner Zeitung   «Persönlich» in Langenthal  Die DRS-1-Sendung «Persönlich» gastierte gestern Sonntag im Langenthaler Hotel  Bären. Zum Gespräch geladen waren Unternehmer und FDP-Nationalrat Johann  Schneider-Ammann sowie Stadtführer Samuel Herrmann.  Johann Schneider-Ammann streicht sich durchs Haar, als müsste er seine Frisur für einen  Fernsehauftritt richten. Über Lautsprecher hört man die 10-Uhr-Nachrichten. Der grosse  Barocksaal im Langenthaler … Weiterlesen

«Bösartige Unterstellung»

«Bösartige Unterstellung» Die Rechtsextremen versammelten sich nur in Burgdorf, verlegten ihre Demo dann aber sofort nach Bern. Bereits kurz vor 14 Uhr trafen sich rund 60 Pnos-Leute beim Bärengraben «zu einer unbewilligten und offenbar geplanten Aktion», so die Kantonspolizei.

PNOS-Demonstration auf dem Bundesplatz.

PNOS-Demonstration auf dem Bundesplatz. Die bewilligte Demonstration der rechtsextremen Partei national orientierter Schweizer (PNOS) im bernischen Burgdorf hat nicht stattgefunden. Die PNOS-Anhänger versammelten sich zwar zunächst in Burgdorf, zogen dann aber nach Bern weiter, um gegen die Antirassismus-Strafnorm zu demonstrieren. Die Kantonspolizei Bern sprach in einer Mitteilung von zunächst rund 60 Rechtsradikalen, die sich unter … Weiterlesen

Gegen die Pnos demonstriert

20minuten BURGDORF. Die bewilligte Demonstration der rechtsextremen Partei National Orientierter Schweizer (Pnos) in Burgdorf BE hat nicht stattgefunden. Die Pnos-Anhänger versammelten sich zwar zunächst in Burgdorf, zogen dann aber nach Bern weiter. Nachdem in Burgdorf die Gefahr bestanden habe, dass die Stadt selbst eine Platzkundgebung auflösen könnte, habe man die Kundgebung nach Bern verlegt, sagte … Weiterlesen

Die Politiker wehren sich

Berner Zeitung Burgdorf    Im Hinblick auf den geplanten Aufmarsch rechtsextremer und linksradikaler Gruppierungen von  morgen Sonntag haben sich gestern Burgdorfer Politikerinnen und Politiker für Demokratie und  Menschenrechte ausgesprochen. Gegen jegliche Art von Extremismus und Gewalt wolle man  sich entschieden wehren, lautete die einhellige Meinung der Parteien.  jho/nh  Seite 29 

Gemeinderat will Aufmarsch Rechtsextremer verhindern

Rund 60 Rechtsextreme haben vergangenes Jahr der Schlacht bei Näfels gedacht. Mit einem Besuch ist erneut zu rechnen. Die Gemeinde Näfels und die Kantonspolizei wollen vorbereitet sein. Von Michael Schüepp