Lebenslänglich für das Opfer

St. GallerTagblatt Lebenslänglich für das Opfer von Stefan Borkert «Die Täter bekommen einige Jahre. Mein Sohn hat lebenslänglich.» Das sagte die Mutter von Dominik B. nach dem Urteil der ersten Instanz im Frauenfelder Skin-Prozess. Er war von bekennenden

Bödeli-Mord als Filmthema

Bund Bödeli-Mord als Filmthema Am Film- und Videofestival Spiez und Thun werden 190 Filme gezeigt Am fünftägigen Filmfest zeigen Amateure und zukünftige Profis ihre Werke. Neu in diesem Jahr ist der Filmzyklus «Menschen Leben Grenzen». Höhepunkt

Neue Urteile für Frauenfelder Rechtsextreme

Blick Neue Urteile für Frauenfelder Rechtsextreme Sie nahmen Dominiks Tod in Kauf VON VIKTOR DAMMANN FRAUENFELD. Es war ihnen völlig egal, dass der 15- jährige Dominik sterben könnte. Deshalb packt das Thurgauer Obergericht die sechs

Zuchthaus statt Freispruch

St. GallerTagblatt Zuchthaus statt Freispruch Thurgauer Obergericht verschärft Strafen für Skinheads ? Berufung der Angeklagten verworfen Frauenfeld. Das Thurgauer Obergericht hat im Frauenfelder Skin-Prozess die Urteile der Vorinstanz korrigiert. Es folgte

Obergericht verschärft Strafen

St. GallerTagblatt Obergericht verschärft Strafen Frauenfeld. Das Thurgauer Obergericht hat die Strafen gegen sechs Rechtsradikale erhöht. Die zweitinstanzlichen Urteile liegen um ein Jahr höher als jene der Vorinstanz. Die rechtsextremen Schläger hatten im

Thurgauer Obergericht verschärft die Strafen

sda Thurgauer Obergericht verschärft die Strafen Das Thurgauer Obergericht hat die Strafen gegen sechs Rechtsradikale erhöht, die im April 2003 in Frauenfeld zwei Jugendliche zusammengeschlagen haben. Die zweitinstanzlichen Urteile liegen mehrheitlich um ein

Extremisten bleiben in der Schweiz aktiv

NeueLuzernerZeitung Extremisten bleiben in der Schweiz aktiv 2005 wurden 250 rechts- und linksextreme Vorfälle gezählt. Auffälligstes Ereignis war der Neonazi-Aufmarsch auf dem Rütli. ap. Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Zahl jener Vorfälle, die dem rechtsextremen

«Die Szene hat sich verändert»

Der Landbote «Die Szene hat sich verändert» Der Krawall nach dem Meisterschaftsfinale im Basler St.Jakob hat eine neue Dimension der Gewalt in die Schweizer Stadien gebracht. Für den Hooligan-Experten Thomas Busset sind die Randalierer eindeutig jünger und unberechenbarer

Linke undRechte aktiv

ZüriZeitung Linke undRechte aktiv Extremisten bleiben in der Schweiz aktiv: 2005 wurden 111 Vorfälle mit Rechts- und 140 mit Linksradikalen gezählt. Die Zahl der registrierten rechtsextremen Vorfälle wie Brandstiftungen, Angriffe und Konzerte blieb damit gleich wie im

Links- und Rechtsextreme sind in der Schweiz weiter aktiv

sda Links- und Rechtsextreme sind in der Schweiz weiter aktiv sda. Extremisten bleiben in der Schweiz aktiv: 2005 wurden 111 Vorfälle mit Rechts- und 140 mit Linksradikalen gezählt. Die Zahl der registrierten rechtsextremen Vorfälle wie Brandstiftungen, Angriffe

Links- und Rechtsextreme sind in der Schweiz weiter aktiv

sda Links- und Rechtsextreme sind in der Schweiz weiter aktiv sda. Extremisten bleiben in der Schweiz aktiv: 2005 wurden 111 Vorfälle mit Rechts- und 140 mit Linksradikalen gezählt. Die Zahl der registrierten rechtsextremen Vorfälle wie Brandstiftungen, Angriffe

Demo, häusliche Gewalt und Prügeleien

SolothurnerZeitung Aargau Ausserordentlich viel Arbeit für die Polizei Viel Arbeit auch für die Aargauer Kantonspolizei am Wochenende: Eine Demo, prügelnde Fussballfans, Rechtsextreme und häusliche Gewalt brachten Schwerstarbeit für die Gesetzeshüter. Die zahlreichen

Neonazi-Führer Kunz verurteilt Er rief zu Hass und Diskriminierung auf

SonntagsZeitung AARAU. «Afrika für Affen. Europa für Weisse. Steckt die Affen in ein Klo und spült sie weg wie Scheisse.» Neonazi Sacha Kunz (27) grölte dieses Lied auf der Bühne – jetzt sitzt er selber im Dreck. Die Führerfigur der rechtsextremen Szene in der Schweiz

Neonazi Kunz zu 14 Tagen Gefängnis verurteilt

20Minuten Der Gründer und frühere Präsident der rechtsextremistischen Partei National Orientierter Schweizer (PNOS), Sacha Kunz, ist wegen Rassendiskriminierung zu 14 Tagen Gefängnis und einer Busse verurteilt worden. Das Bezirksamt Aarau wirft dem 28-Jährigen laut dem

Rechtsextreme prügelten ihn vor drei Jahren invalid

Blick Jetzt braucht Dominik 10 Minuten, um ein Rüebli zu schälen VON VIKTOR DAMMANN FRAUENFELD. Wenn Dominik (18) ein Rüebli schält, braucht er zehn Minuten, für den Gang zur Toilette eine halbe Stunde. Sieben Rechtsextreme haben ihn