Wie Neonazis junge Menschen anlocken

Der Bund. Die Junge Tat, eine neue Gruppierung militanter Rechtsextremer, soll das Nachwuchsproblem lösen. Der Nachrichtendienst ist besorgt und warnt vor einer Zunahme der Gewalt. Sie lassen ihre Muskeln spielen, tragen grüne Sturmhauben und marschieren mit brennenden Fackeln durch die Dämmerung. Auf weissen T-Shirts steht vorne «Junge Tat» und auf der Rückseite «NAF», die Abkürzung … Weiterlesen

Schweizer Neonazis formieren sich

Blick. Eine neue Generation von militanten Rechtsextremen drängt an die Oberfläche. Der Schweizer Nachrichtendienst ist besorgt – und warnt in einem Bericht vor einer Zunahme der Gewalttaten. Die rechtsextreme Szene ist im Aufbruch. Im Schatten der Covid-Pandemie haben sich Neonazis in der Schweiz neu formiert. Sie organisieren sich in schlagkräftigen Gruppen, trainieren Kampfsport – und … Weiterlesen

Lagebericht des Nachrichtendienstes: Extremistische Gruppen nutzten Corona-Proteste für sich

Der Bund. Die Pandemie hat die Sicherheitspolitik der Schweiz nachhaltig beeinflusst: Neben der Gewalt aus links- und rechtsextremen Kreisen beschäftigt den Nachrichtendienst die steigende Gefahr von Cyberangriffen. Die Covid-19-Pandemie hat das sicherheitspolitische Umfeld der Schweiz im vergangenen Jahr mitgeprägt. Durch den Digitalisierungsdruck erhöhte sich etwa die Angriffsfläche für Cyberangriffe. Weiterhin hoch bleibt die «dschihadistische Bedrohung», … Weiterlesen

NDB-Bericht: Extremisten machen sich Protestpotenzial zunutze

Luzerner Zeitung. Corona beeinflusst nachhaltig die sicherheitspolitische Lage der Schweiz. Als Gefahren listet der Nachrichtendienst in seinem Lagebericht Gewalt aus links- und rechtsextremen Kreisen, dschihadistischen Terror und die Zunahme von Cyberangriffen auf. Die Coronapandemie wird die Sicherheitspolitik der Schweiz nachhaltig beeinflussen. Dies stellt der Nachrichtendienst des Bundes NDB in seinem am Donnerstag veröffentlichten Lagebericht 2021 … Weiterlesen

Der Elektrikerlehrling, der Bomben baute und über Attentate sprach

Der Bund. Ein 19-Jähriger soll Angriffe auf Schweizer Muslime geplant haben. Er ist auf der Flucht vor den Schweizer Behörden und spricht erstmals in einem Videoanruf über seine Taten. Vor der versammelten Bundeshauspresse erwähnt sie ihn. Im Studio eines regionalen Fernsehsenders dient er ihr als Beispiel. Im Interview mit Zeitungsjournalisten nennt sie seine Aktivitäten. Muss … Weiterlesen