Armee-Fachstelle befasste sich 2020 vor allem mit Rechtsextremismus

Luzerner Zeitung. Die Fachstelle Extremismus in der Armee behandelte im letzten Jahr 39 Meldungen und Anfragen. Bei den meisten ging es um Rechtsextremismus. (agl) Das Gesamtbild sei verglichen mit den Vorjahren stabil, heisst es in einer Mitteilung vom Montag. Bei den Meldungen und Anfragen sei es vor allem um Einzelfälle von möglicher Radikalisierung oder um … Weiterlesen

«Die Basler Justiz hat ein Problem»

20 Minuten. Die Basler Staatsanwaltschaft führt Dutzende Verfahren gegen Teilnehmer einer nicht bewilligten Demo gegen eine Kundgebung Rechtsextremer. Deren Redner wurde trotz Anzeige und erdrückender Beweislast bis heute nicht verurteilt. «Ist die Basler Justiz auf dem rechten Auge blind» fragt die Nachrichtsendung «10vor10» von SRF am Donnerstagabend. Seit über zwei Jahren ist eine Strafanzeige gegen … Weiterlesen

«Auch Nazis versuchen, Trends zu bedienen»

Die Wochenzeitung. Kampf, Körperkult und Kommerz: Der deutsche Sportjournalist Robert Claus hat ein Buch über die boomende rechtsextreme Kampfsportszene geschrieben. Interview: Natalia Widla WOZ: Robert Claus, in Ihrem Buch kommen Sie immer wieder auf rechtsextreme Kampfsportevents wie den «Kampf der Nibelungen» in Deutschland zu sprechen. Warum sollte uns das überhaupt stören, wenn sich Neonazis gegenseitig … Weiterlesen

Weil der Geheimdienst mauerte: Freispruch in Basel Nazifrei-Prozess

bz basel. Ein 37-jähriger Zürcher soll bei der Anti-Pnos-Demo 2018 an vorderster Front mitgeprügelt haben. Doch ob er wirklich der Mann auf den Polizeivideos ist, bleibt unklar. «Wir konnten nicht feststellen, dass Sie die Person 103 sind», erklärte Gerichtspräsidentin Sarah Cruz kurz und bündig. Mit der Nummer 103 war die Person bezeichnet, die auf den … Weiterlesen

Rassismus: Corona verlagert Diskriminierungen in die Nachbarschaft

Tagblatt. Das Schweizer Beratungsnetz für Rassismusopfer hat letztes Jahr 527 Fälle rassistischer Diskriminierung dokumentiert. Neben der Arbeit fanden diese vermehrt auch in der Nachbarschaft statt. (agl) Mit 95 Fällen ist der Arbeitsplatz der Bereich, in dem am meisten Diskriminierungen vorkommen. Betroffene berichten über Beleidigungen, abschätziges Verhalten vonseiten der Mitarbeitenden oder Ungleichbehandlung durch Vorgesetzte, wie es … Weiterlesen

Haben sich die Richter der Basel-Nazifrei-Prozesse abgesprochen?

bz basel. Durchgesickerte E-Mails sollen zeigen, dass Richterinnen und Richter am Basler Strafgericht bei den Prozessen voreingenommen an die Verhandlungen gehen. Noch immer laufen die Prozesse gegen die Demonstrantinnen und Demonstranten der unbewilligten Nazifrei-Demonstration vom November 2018. Wie die «Wochenzeitung» (Woz) berichtete, habe sie Einsicht in interne E-Mails erhalten. Diese sollen zeigen, dass es unter … Weiterlesen

RichterInnen unter Verdacht

Die Wochenzeitung. Die Basel-nazifrei-Prozesse sorgen aufgrund der harten Urteile schweizweit für Aufsehen. Nun zeigen geleakte Mails: Unter den RichterInnen kam es vor den Prozessen zu heiklen Unterredungen. Acht Monate Gefängnis für eine junge Frau, der man lediglich ihre Anwesenheit bei den Ausschreitungen nachweisen konnte. Sieben Monate Gefängnis auf Bewährung für einen 25-Jährigen, weil er ein … Weiterlesen

Stadt Zürich setzt Zeichen: Rassistische Häusernamen im Niederdorf sollen verschwinden

Tsüri. Die rassistischen Häusernamen im Zürcher Niederdorf sollen entfernt werden. Die Stadt macht damit einen Schritt hin zu einer rassismuskritischen Gesellschaft. Eine wichtige Rolle für den Entscheid spielte auch das Kollektiv «Vo da.». Es sei ein Meilenstein. Ein kleiner, aber wichtiger Schritt für eine Gesellschaft frei von Rassismus: Die Stadt Zürich will kolonialistische und rassistische … Weiterlesen