Bombe in der Berner Reithalle: Indizien belasten Seeländer Neonazi

Die Wochenzeitung: Vor sieben Jahren ging bei der Berner Reitschule ein Sprengsatz hoch, nur durch Glück gab es kein Blutbad. Akten zeigen: Es gibt einen «dringend Tatverdächtigen», aber die Bundesanwaltschaft will das Verfahren gegen den Neonazi einstellen.

Friedliche Demos von Rechten und Linken

Die Südostschweiz: Rund 30 Rechtsnationalisten und über 100 Antifaschisten führten am Samstag in der Stadt St. Gallen räumlich getrennte Kundgebungen durch. Die Demonstrationen verliefen trotz einer Störaktion friedlich. Die Polizei deeskalierte.

Wenig Rechtsnationale, viel Gegenwind

St. Galler Tagblatt: Gut 30 Teilnehmer zählte die Demonstration «echter Eidgenossen» am Samstag auf dem St. Galler Bahnhofplatz. In der Nähe protestierten derweil über 100 Antifaschisten. Trotz Störaktionen blieben die polizeilich begleiteten Kundgebungen friedlich.

Auch die Linke darf demonstrieren

St. Galler Tagblatt: Die geplante Demonstration von Rechtsnationalisten heute in St. Gallen wird von einer Gegenkundgebung von Links begleitet: Die Gewerkschaft Unia hat ebenfalls eine Bewilligung erhalten. Die Polizei rechnet nicht mit Ausschreitungen.

«Echte Eidgenossen» protestieren

Thurgauer Zeitung: Am Samstagnachmittag marschieren Rechtsnationalisten in St. Gallen gegen die «linke Politik in unserem Land» auf. Gerufen zur Demonstration haben zwei Ex-Mitglieder der Partei DPS. Linke kündigen eine Gegendemo an.