Bitterer Nachgeschmack

SolothurnerZeitung Neonazis in der «Froburg» Wiedlisbach Die Gemeinde Wiedlisbach hatte vergangenen Dezember die Mehrzweckhalle«Froburg» für ein obskures Konzert vermietet. Die Organisatoren sind denSkinheads zuzurechnen. Der fragliche Anlass wurde dazumal ohne entsprechende

«ANTIFA-SPAZIERGANG»

Der Bund EVP-Lob für Polizei – Tadel für Hess, Fuchs pd. EVP-Stadtrat Peter Stucki, ehemals EVP/LdU-Fraktionspräsident, ist als Demonstrant beim

„Heldenhafte“ Neonazi-Angriffe aus dem Hinterhalt

Bern: Aus der Haft entlassener Skinhead verprügelt 17jährigen Ein 17jähriger wurde in den frühen Morgenstunden des 23.1.00 in der Nähe des Bahnhofs Bern von einem Skinhead angegriffen. Mit den Worten «wegen euch sassen wir im Knast» schlug der hochdeutschsprechende Skinhead dem jungen Mann ins Gesicht und flüchtete Richtung Bahnhof. Bilanz: zwei ausgeschlagene Zähne und eine … Weiterlesen

250 «Faschos» gegen 800 «Antifas»

STADT BERN / Spannungsgeladene Atmosphäre am Samstag in Bern: Etwa 250 mutmassliche rechte Störer traten an, um den bewilligten «Antifaschistischen Abendspaziergang» von mindestens 800 Linken und Autonomen anzugreifen – was die Polizei gekonnt verhinderte.

Antifaschistischer Abendspaziergang

BernerZeitung Ein Grossaufmarsch von allen Seiten Der «antifaschistische Abendspaziergang» durch die Berner Innenstatt am Samstagabend verlief friedlich. Allerdings verhinderte die Polizei Krawalle, indem sie 102 Rechtsmilitante festnahm. *Claudia Schlup Das Spektrum

Berner Polizei am Samstagabend im Rahmen eines „antifaschistischen

sda Abendspazierunganges“ eine Konfrontation zwischen links- und rechtsextremenKreisen verhindern können. Insgesamt waren rund 250 Rechtsradikale zur Störaktion der antifaschistischen Demonstration nach Bern gereist. Als dieRechtsradikalen versuchten, zu den linken Demonstranten

Demonstration gegen rechts

Sonntagszeitung vom 23.1.00 Bern – Rund 800 Jugendliche aus der linken Szene demonstrierten gestern Abend in der Berner Innenstadt in einem «antifaschistischen Abendspaziergang»

Medienmitteilung

Bern Es freut uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass in Bern am ersten Antifaschistischen Abendspaziergang des Jahres 2000 ca. 1500 Menschen teilgenommen haben. Wir haben mit dem friedlichen und ausdrucksstarken Antifaschistischen Abendspaziergang gezeigt, dass viele Menschen nicht

Medienmitteilung

Bern Es freut uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass in Bern am ersten Antifaschistischen Abendspaziergang des Jahres 2000 ca. 1500 Menschen teilgenommen haben. Wir haben mit dem friedlichen und ausdrucksstarken Antifaschistischen Abendspaziergang gezeigt, dass viele Menschen nicht

Gegen Gewalt

Der Bund ANTIFA / Berns Rechtsradikalen-Wortführer appelliert ans eigene Umfeld: «Gewalt bringt, im Moment, nichts.» rg. Weitere Entspannung vor dem linken «Antifaschistischen Abendspaziergang» am

Linke spazieren – Rechte exilieren

Der Bund antifa / Linke Autonome rufen zu Berns erstem «Antifaschistischen Abendspaziergang» – und rechte Berner Politiker, nach Übergriffen undDrohungen gewarnt, tauchen vorsichtshalber ab. Posse oder Ernst? Die Polizei erlaubt die Demonstration, ist aber auf alles gefasst. Autor:

Hess mit «Chaoten» beim Bier

Bund ANTIFA / Totale Kehrtwende: Die SD schliessen die «linken Chaoten» ins Herz. Und Thomas Fuchs warnt Nazi-Störer. rg. 450 Gewaltbereite seien im Anmarsch auf Bern, der «Antifaschistische Abendspaziergang» sei zu verbieten – auch, weil er selber   sowie die Stadträte Peter Bühler (sd) und Thomas Fuchs (jsvp) anonym mit Gewalt bedroht worden seien. So … Weiterlesen