Ex-Rechtsextremer als Bankkunde abgelehnt

20 minuten online: Die PostFinance hat sich geweigert, für einen Mann aus Genf ein Konto zu eröffnen. Er glaubt, dass seine Vergangenheit in der rechtsextremen Szene der Grund dafür ist.

Keine Verwahrung für Zürcher Neonazi-Schützen

srf.ch: Er schoss im Niederdorf auf einen Kollegen und sollte laut Bezirksgericht verwahrt werden. Das Obergericht hob die Verwahrung auf und wird jetzt vom Bundesgericht in seinem Urteil bestätigt: Der heute 29-Jährige sei noch nie therapiert worden, eine Verwahrung zum jetzigen Zeitpunkt übertrieben.

Zürcher Neonazi wird nicht verwahrt

NZZ Online: Das Zürcher Obergericht hat im Fall eines Täters, der seinen Kollegen 2012 im Niederdorf niederschoss, richtig geurteilt. Der Mann erhält eine ambulante Behandlung und wird nicht verwahrt.

Duell mit Wasserballons

St. Galler Tagblatt: Justiz Der Streit um die Rassismusvorwürfe gegen einen Rheintaler SVP-Lokalpolitiker wird für die St. Galler Staatsanwaltschaft zum Debakel.

JACQUES CHESSEX UND DER JUDENMORD VON PAYERNE

Das Magazin: Vermisstmeldung: Der jüdische Viehhändler Arthur Bloch verschwand 1942 in Payerne im Kanton Waadt. Eine antisemitische Bande aus dem Dorf hatte ihn ermordet.

Die SVP und ihr Problem am rechten Rand

Newsnet: Claudio Gantert verbreitet Heil-Hitler-Parolen und wird von der SVP Neuhausen als Kantonsratskandidat nominiert. Wie gross ist das Problem der SVP mit Rechtsextremismus?