Polizisten wohin das Auge reicht

Der Bund: Ein Grossaufgebot der Polizei sicherte das Demonstrationsverbot. Bürgerliche Politiker und Polizei taxieren den Einsatz als «erfolgreich», linke Politiker und Fachorganisationen als «unverhältnismässig».

Grossaufgebot der Polizei verhinderte Konfrontationen

Newsnet: Die Aufrufe verschiedener Kreise zu Kundgebungen in der BernerInnenstadt sind am Samstag ohne grosse Folgen geblieben. Dank einesGrossaufgebots der Polizei konnten Konfrontationen zwischen denGruppierungen und Sachbeschädigungen verhindert werden.

Innenstadt in der Hand der Polizei

Newsnet: Absperrungen, Tramumleitungen und Wasserwerfer: Trotz der Absage der rechtsnationalen Kundgebung «Stopp Kuscheljustiz» prägte ein massives Polizeiaufgebot das Stadtbild.

Berner Polizei hielt «Linke und Rechte» fest

Newsnet: Nach der Absage der Kundgebung «gegen Kuscheljustiz» sind in Bern die befürchteten unbewilligten Aufmärsche ausgeblieben. Die Polizei verteidigt ihr Grossaufgebot.

Werwölfe trollen sich

Die Wochenzeitung: Sie wollten Härte zeigen – jetzt geben die Organisatoren der Demo «Stopp Kuscheljustiz» auf. Ihre Nähe zu Neonazis war offensichtlich.

Grosse Polizeipräsenz trotz abgesagter Demonstration

Newsnet: Auf dem Berner Bundesplatz wird es am kommenden Samstag keine Kundgebung gegen «Kuscheljustiz» geben. Der Präsident des Vereins «Stopp Kuscheljustiz» hat das Bewilligungsgesuch am Mittwoch überraschend zurückgezogen.

Demonstration gegen Kuscheljustiz ist abgesagt

Berner Zeitung: Stadt bernDer Organisator der Kundgebung gegen Kuscheljustiz hat die Demo abgesagt. Er sei massiv bedroht worden. Wegen angekündigter Gegendemos geht die Polizei trotzdem von einem schwierigen Einsatz aus.

«Stopp Kuscheljustiz»-Demo abgesagt

Newsnet: Auf dem Berner Bundesplatz wird es am kommenden Samstag keine Kundgebung gegen «Kuscheljustiz» geben. Der Präsident des Vereins «Stopp Kuscheljustiz» hat das Bewilligungsgesuch am Mittwoch überraschend zurückgezogen.

Demo-Aufruf verpufft im Internet

Blick am Abend: SAMSTAG Die «Tanz Dich Frei»-Macher werben für eine Anti-Nazi-Demo in Bern. Doch die Reaktionen halten sich diesmal in Grenzen.

Demo mit Konfliktpotenzial bewilligt

Der Bund: Die Gruppe Stopp Kuscheljustiz darf am 29. März auf dem Bundesplatz demonstrieren. Linke Gegendemonstranten wollen das mit einer Blockade des Bundesplatzes verhindern.