Gefährliche Einschränkung der Versammlungsfreiheit

  Die Wochenzeitung vom 08.03.2012 Sind in Genf bald keine Demonstrationen mehr möglich? An diesem Wochenende wird über einen Gesetzesvorschlag abgestimmt, der auf Initiative des einstigen Aktivisten der rechtsextremen Vigilants und späteren liberalen Grossrats Olivier Jornot zustande gekommen ist.  

Plakatierer mit rechtsextremen Parolen

Liechtensteiner Vaterland vom 06.03.2012 Die «Europäische Aktion», eine Gruppierung mit rechtsextremem Hintergrund, hat in Liechtenstein am Wochenende wieder auf sich aufmerksam gemacht – diesmal nicht mit Flugblättern, sondern mit Plakaten.

Bar-Besitzer wehrt sich

Zürichsee-Zeitung vom 06.03.2012 jona. Nach der Kundgebung von Neonazis in Hombrechtikon führen Spuren in eine Joner Bar. Nun meldet sich der Besitzer: In seinem Lokal ­seien die Besucher durchmischt, und es herrsche Ordnung.

Haben «Die Unsterblichen» einen Schweizer Ableger?

20 minuten vom 05.03.2012 ZÜRICH. In Deutschland sorgt die Neonazi-Gruppe «Die Unsterblichen» mit gespenstischen Auftritten für Unruhe. Auf deutschen Foren wird der Fackelzug von Hombrechtikon nun als Auslandaktion dieser Gruppierung gefeiert.

Linke Demonstranten vor Gericht

St. Galler Tagblatt vom 03.03.2012 Für einen Teil der jungen Demonstranten, die im September 2011 in Diepoldsau gegen ein Treffen Rechtsradikaler demonstrierten, stehen Mitte März Gerichtstermine an. Gegen gewalttätige Rechtsextreme wird noch ermittelt.

Verkehren Zürcher Neonazis in Jona?

  Zürichsee-Zeitung vom  03.03.2012 Jona. Im Februar führten etwa 50 Neonazis in Hombrechtikon einen Fackelumzug durch. Nun gehen Gerüchte um, dass einzelne Teilnehmer in einer Joner Bar verkehren. Die Polizei setzt aber gleich mehrere Fragezeichen.  

«Die Neonazis treffen sich in Jona»

Tages-Anzeiger vom 02.03.2012 Der Fackelzug von Neonazis in Hombrechtikon beschäftigt nun die Politik. Der Regierungsrat muss Stellung nehmen. Während die Organisatoren nach wie vor unbekannt sind, kennt man im Dorf die Rechtsextremen gut.