Die Redeschlacht um die Schlachtfeier

Willisauer Bote vom 29.1.2010 Regierung will 2010 die Feier auf einen Gottesdienst beschränken Die Sempacher Schlachtfeier soll von Rechtsextremen nicht mehr als Plattform missbraucht werden. Deshalb führt der Kanton heuer nur einen schlichten Gottesdienst durch. Für 2011 stellt er ein neues Konzept in Aussicht.

Schlachtfeier: Marschhalt verordnet

Neue Luzerner Zeitung vom 27.1.2010 Die Regierung hat entschieden: Eine Schlachtfeier gibts erst 2011 wieder. Das führte im Parlament zu heftigen Diskussionen.

Sempacher Schlachtjahrzeit wird amputiert

Neue Zürcher Zeitung vom 27.1.2010 Nur noch ökumenischer Gottesdienst nach Nazi-Auftritten und Juso-Demo Die Luzerner Regierung will die Sempacher Schlachtjahrzeit nur noch auf einen Gottesdienst beschränken. Dies wurde im Kantonsrat als Kniefall vor Extremisten gewertet, welche die Feier seit Jahren stören.

Rechte Szene verlässt Teigi-Areal

St. Galler Tagblatt vom 20.1.2010 Im Teigi-Areal in Kradolf ist den Mietern aus dem rechten Spektrum gekündigt worden. Sie müssen bis Ende März ihr Club- und Probelokal räumen. Damit ist es aber nicht vorbei mit den Treffen im Thurgau: Sie suchen einen neuen Raum.

«Provokation gehört zur Politik»

  St. Galler Tagblatt vom 19.1.2010 Er ist umtriebig und politisiert am rechten Rand seiner Partei: Der 20jährige Anian Liebrand, Chef der Jungen SVP Luzern, provoziert – zum Beispiel mit Musterbriefen für Schweizermacher oder Kritik an einem Holocaust-Gedenktag.

Verwahrung aufgehoben

Der als Auschwitz-Leugner und Brandstifter bekannt gewordene Ernst Dünnenberger soll nach 14 Jahren Haft aus der Verwahrung entlassen werden. Von Thomas Hasler

Rechte Szene verlässt Teigi-Areal

Thurgauer Zeitung vom 19.1.2010 Den rechtsextremen Mietern im Teigi-Areal in Kradolf wurde gekündigt. Sie müssen bis Ende März ihr Klublokal räumen. Damit ist es aber nicht vorbei mit den Treffen.

Geburtstagskonzert mit rechtem Unterton

Thurgauer Zeitung vom 18.1.2010 Angehörige der rechtsextremen Szene haben sich am Samstag in Kradolf getroffen. Laut Polizeiangaben handelte es sich um eine erweiterte Geburtstagsparty mit Livemusik. Voraussichtlich war es das letzte Rechtentreffen im Teigi-Areal.

Aus dem braunen Sumpf aufgetaucht

Aargauer Zeitung vom 15.1.2010 22-Jähriger stand wegen versuchter Brandstiftung vor dem Bezirksgericht Rheinfelden Aus Fremdenhass hatte er einen Molotowcocktail gegen ein Asylantenheim geworfen, doch die Bewohner hatten Glück – und der Täter auch: Er fand milde Richter.

Seltsame Blüten

Zürichsee-Zeitung vom 14.1.2010 Sie lachen einen wieder überall an, die Politiker.

Dr. Model und die Nebel von Müllheim

Die Wochenzeitung vom 14.1.2010 «Avalon»-Der Thurgauer Verpackungsfabrikant Daniel Model liebt seltsame Mythen und verteufelt die Demokratie. Bereitwillig vernetzen sich postmoderne Dadaisten und Medienrebellinnen mit dem Sozialstaatsgegner. Was fasziniert sie an der Utopie des selbst ernannten Oberhaupts des Elitestaats Avalon?

Rechtsextreme planen Vormarsch

20 Minuten vom 13.1.2010 BERN. «So stark wie jetzt waren wir noch nie», sagt Dominic Lüthard. Er ist einer der drei Pnos-Kandidaten, die zu den Grossratswahlen im Kanton Bern antreten.

Behördenwillkür oder Notwendigkeit?

Freiburger Nachrichten vom 11.01.2010 Spätestens seit dem Überfall auf das Lokal Elvis et moi sind die Freiburger Behörden sensibilisiert auf gewalttätige Auswüchse in Zusammenhang mit Konzerten. Mitunter nimmt die Präventionsarbeit allerdings bizarre Formen an.