Muss das Neonazi-Treffen in Bern verboten werden? Ein anderer Kanton greift jetzt durch

Watson. Die Partei National Orientierter Schweizer lädt Neonazis aus der ganzen Welt nach Bern ein. Die Politik stellt sich nun die Frage, ob solche Veranstaltungen verboten werden sollen. Der Kanton St. Gallen prescht nach Skandal-Konzert vor. Die «Eidgenossen» laden ein: Am 1. Dezember will die rechtsextreme Partei National Orientierter Schweizer (Pnos) in der Region Bern ihren Parteitag feiern. … Weiterlesen

St.Gallen will Nazi-Konzerte verbieten

FM1 today. Veranstaltungen mit extremistischem Hintergrund sollen in Zukunft im Kanton St.Gallen verboten werden. Die Regierung schickt dazu eines Anpassung des Polizeigesetzes in die Vernehmlassung. Im Toggeburg ging 2016 das grösste Neonazi-Konzert über die Bühne, das es in der Schweiz je gab. Tausende Neonazis aus ganz Europa trafen sich in Unterwasser, um gemeinsam zu feiern. … Weiterlesen

Altright-Anführer Richard Spencer ist der Prototyp des neuen Neonazis – darum lädt ihn die Pnos ein

Aargauer Zeitung. Diese Woche ist der rechtsextremen Splitterpartei Pnos ein Coup gelungen. Sie konnte das Aushängeschild der Altright-Bewegung in den USA, Richard Spencer (40), als Redner für ihren Parteitag am 1. Dezember gewinnen. Sollte Spencer einreisen dürfen, was fraglich ist, würde er auf den Präsidenten der Pnos, Dominic Lüthard (35), treffen. Es wird das Treffen … Weiterlesen

«Hail Trump»-Neonazi ist zuversichtlich, dass er in die Schweiz kommen kann

Aargauer Zeitung. Richard Spencer, der Anführer der radikalen Altright-Bewegung, will auf Einladung der Pnos in Bern sprechen. Er ist das lächelnde Gesicht der rechtsradikalen Bewegung in den USA: Richard Spencer (40). Berühmt wurde er durch ein Video, das sich zwei Wochen nach dem Wahlsieg von Donald Trump in Windeseile verbreitete. Im adretten Dreiteiler und mit perfekt … Weiterlesen