Rechtsextremer bei «Swiss Dinner»

20 minuten: ALTBÜRON. «Benu hat früher gerne Fussball gespielt, und jetzt ist eben Kochen sein Hobby.» So wurde der 30-jährige Benjamin Lingg aus Altbüron LU in der neusten Folge von «Swiss Dinner» vorgestellt. Kein Thema war, dass Lingg ein bekannter Rechtsextremer ist, wie die «SonntagsZeitung» schreibt. Er war langjähriges Vorstandsmitglied der Partei National Orientierter Schweizer … Weiterlesen

«Unbeteiligten hätte Schlimmeres passieren können»

Aargauer Zeitung: Der Aargauer Sicherheitsdirektor Urs Hofmann nimmt erstmals ausführlich Stellung zum aufsehenerregenden Polizeieinsatz vom letzten Samstag gegen Fussballfans. Er bedauert, dass auch Unbeteiligte festgenommen wurden, macht aber gleichzeitig klar, wo die Grenzen der persönlichen Freiheit sind.