«Es macht mir Angst, dass die Behörden nicht in der Lage sind, solche Aufmärsche zu verhindern» – rechtsextreme Störaktion am Pride-Gottesdienst in Zürich ruft Entrüstung hervor

Neue Zürcher Zeitung. Seltene Einigkeit in der Stadtzürcher Politik: Von AL bis SVP haben Mitglieder sämtlicher Parteien einen Vorstoss gegen rechtsextreme Gewalt unterzeichnet. Die Polizei ermittelt. Die Vermummten kamen durch die Seitentüre der Kirche St. Peter und Paul im Zürcher Kreis 4. Die jungen Männer schleppten ein weisses Holzkreuz mit der Aufschrift «No Pride Month» mit … Weiterlesen

Hass-Konzert in Pfadiheim Rüti ZH: Neonazis reisten aus dem Ausland an

Sonntagsblick. Bei einem Konzert in Rüti kontrollierte die Polizei mehrere Rechtsextreme. Die Mehrheit stammt aus Deutschland, darunter Kader von Blood and Honour. Die Polizei ermittelt wegen Rassismus und Aufruf zu Hass. Angemeldet war eine Wandergruppe, gekommen sind Neonazis. Am Samstagabend vor einer Woche trafen sich im Pfadiheim in Rüti ZH Dutzende Rechtsextreme zu einem Konzert. … Weiterlesen

Deutsche Neonazis im Zürcher Pfadiheim – wie es zum grössten rechtsextremen Aufmarsch seit Corona gekommen ist

Neue Zürcher Zeitung. Die rechtsextremen Aktivitäten in der Schweiz häufen sich. Das ist kein Zufall. Eine angebliche Wandergruppe schreckt Anwohnerinnen und Anwohner am Samstagabend in Rüti auf – mit Gegröle, rechtsextremen Parolen und lauter Musik. Auf Tonaufnahmen des Anlasses ist zu hören, wie ein Sänger auf einer Akustikgitarre ein Lied mit dem Titel «Der Tag, … Weiterlesen

Wie ein Winterthurer Wirt und «Reichsbürger» während Corona komplett abdriftete

Watson. Ein Wirt aus der Region Winterthur öffnete während der Corona-Pandemie mehrfach illegal sein Café. Er schnitt sogar das Siegel durch, mit dem die Polizei sein Lokal zugesperrt hatte. Das Bezirksgericht Winterthur hat ihn am Dienstag nun verurteilt. Wie lautet das Urteil? Das Bezirksgericht verurteilte den 56-jährigen Österreicher zu einer Freiheitsstrafe von sieben Monaten, dies … Weiterlesen

«Verbot hat gewirkt»: St.Galler Gesetz gegen rechtsextreme Veranstaltungen könnte anderen Kantonen Vorbild sein

St. Galler Tagblatt. Der St.Galler Justiz- und Polizeidirektor Fredy Fässler betont aufgrund des verhinderten Rechtsextrementreffens in Kaltbrunn die Bemühungen des Kantons St.Gallen nach dem Fall Unterwasser. Nebst dem gesetzlichen Verbot hilft auch die Information von Lokalvermietern und Gemeinden. Interview mit Regierungspräsident Fredy Fässler (SP), Vorsteher des Justiz- und Polizeidepartements St. Gallen. Die St.Galler Polizei hat … Weiterlesen

Vor Nazi-Treff in Rüti: Kantonspolizei St. Gallen verbot Anlass von Rechtsextremen aus Deutschland und der Schweiz

Neue Zürcher Zeitung. Im Zürcher Oberland sind Dutzende von Rechtsextremen zusammengekommen. Sie reservierten in Rüti eine Waldhütte unter falschen Angaben. Das hatten sie auch in der St. Galler Gemeinde Kaltbrunn gemacht. Es muss sehr viel Alkohol geflossen und lärmig gewesen sein. Über 50 Rechtsextreme aus der Schweiz und aus Deutschland haben sich am Samstagabend in einer … Weiterlesen

Kapo St.Gallen verhindert Treffen von Rechtsextremen dank neuem Artikel in Polizeigesetz: «Möglich, dass der Veranstalter deshalb in den Kanton Zürich ausgewichen ist»

St.Galler Tagbéatt. Mehrere Dutzend Rechtsextreme wollten sich am Samstag in Kaltbrunn zu einem Konzert treffen. Die Kantonspolizei St.Gallen konnte die Veranstaltung allerdings dank einem neuen Artikel im Polizeigesetz verbieten. Ein Zusammenhang mit den Rechtsextremen, die am Samstag in Rüti (ZH) aufmarschierten, schliesst die Polizei nicht aus. Am Freitag, 17. Juni, erhielt die Kantonspolizei St.Gallen einen … Weiterlesen

Gruppe weiss gekleideter Männer stört Pride-Gottesdienst

Tages-Anzeiger. Vermummte tragen ein Holzkreuz in die Kirche St. Peter und Paul und rennen davon. Sie könnten sich wegen verschiedener Straftatbeständen schuldig gemacht haben. Zum Abschluss des Pride-Wochenendes hat am Sonntagnachmittag um 14 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul ein ökumenischer Gottesdienst stattgefunden. Er stand unter dem Motto «Vielfalt feiern: ‹Gott schuf den Menschen als Mann … Weiterlesen

«Die Rechtsextremen riefen ‹H*** Hitler› und liessen laute Musik laufen»

20 Minuten. In einem Pfadiheim in Rüti hatten sich am Samstag über 50 Neonazis versammelt. Die Waldhütte wurde unter falschen Angaben gemietet. Eine Anwohnerin ist schockiert. Darum gehts Die Kantonspolizei Zürich hat am Samstagabend eine Grosskontrolle beim Pfadiheim in Rüti durchgeführt und rund zwei Dutzend Personen weggewiesen. Die Polizei schreibt in einer Medienmitteilung: «Gegen 21 … Weiterlesen

Tatort Flussbadi in Zürich: Vermummte schlagen mit Stöcken auf Badegast ein

zuonline.ch In der Badi Unterer Letten ist ein Mann mit auffälligen Tattoos angegriffen worden. Er musste ins Spital gebracht werden. Es ist ein schöner warmer Mittwochabend, die Zürcherinnen und Zürcher strömen ans Wasser, um sich abzukühlen. In der Badi Unterer Letten aber stören sich zwei Badegäste an einem Mann mit auffälligen Tattoos, die mutmasslich Nazi-Symbolik … Weiterlesen

Wie soll die Stadt mit Extremisten umgehen?

Der Ladnbote. Neonazis, Jihadisten und Corona-Skeptiker Die Stadt Winterthur hat zusammen mit Genf, Bern und Basel ein Buch zum Umgang mit Extremisten herausgebracht. Ein Beispiel aus Winterthur illustriert das Vorgehen. 2016 gründete Winterthur die Fachstelle Extremismus und Gewaltprävention (FSEG) als Reaktion auf ein Geschwisterpaar, das nach Syrien zum Islamischen Staat gereist war. Die Stadt war … Weiterlesen

Hass gegen Frauen und Schwarze: Dieses Schweizer Prachtschloss gehört jetzt einem US-Rechtsradikalen

Berner Zeitung. Unbemerkt verbreitet T. B. aus der Schweiz heraus rassistische und sexistische Ideen. Sein neues Château will er nun zum Treffpunkt für seine Anhänger machen. Ein Bundesbeamter hilft ihm. Eine prächtige Allee, fast zwei Hektaren Land mit altem Baumbestand, 17 Zimmer, Wandfresken unter Denkmalschutz, ein Springbrunnen und ein Steinlöwe vor der Eingangstür: Das schmucke … Weiterlesen